Schoßraumzeremonie: Ritus des 13. Munay Ki


 

Jede Frau, die sich selbst heilt,
heilt alle Frauen, die vor ihr waren,
und alle, die nach ihr kommen.
 
Die Gebärmutter ist der Sitz unserer weilblichen Kraft und Intuition. Sie ist unser Kraftzentrum. Manchmal fällt uns die Anbindung an diese uns innewohnende Stärke und Weisheit jedoch schwer. Die Gebärmutter ist nämlich auch ein Ort, an dem Schmerz, Ängste und Wut gespeichert sind. Traumata hinterlassen ihre Spuren in uns, was sich auch durch körperliche Beschwerden (Menstruationsprobleme, Myome, Endometriose usw.) ausdrücken kann. Über die Gebärmutter sind wir darüber hinaus auch mit unseren Vorfahrinnen verbunden und so tragen wir nicht nur unseren eigenen Schmerz, sondern oft auch den unserer Ahninnen in uns.

Eine Frauenlinie aus Peru hat sich davon befreit und den Samen der Heilung und Reinheit in ihren Schoßraum gelegt. Über den 13. Munay Ki-Ritus kommt dieser Segen auch zu uns. Der 13. Munay Ki-Ritus ist eine Übertragung dieser wundervollen Energie und ein kraftvoller Transformationsprozess. Schmerz und Ängste werden verabschiedet und heilsame, weibliche Energie darf sich in deinem Schoßraum entfalten.

Mit der Heilung unserer Gebärmutter, heilen wir uns selbst und tragen gleichzeitig dazu bei, dass auch die Erde Heilung erfahren darf.


 Wertschätzungsbeitrag: 70 Euro

Aktuelle Termine findest du hier!

Auch Einzelsetting auf Anfrage (info@rotemondin.com) möglich!